Beratung & Buchung unter +43 7582 63147

Reisefinder

 

Tagesfahrten 2018

Reisen 2018

Gruppenreisen

Newsletter

Mongolei - Auf den Spuren Dschingis Khan - 13 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.06.2018 - 13.06.2018
Preis:
ab 3490 € pro Person

MONGOLEI - ENDLOSE WEITEN
EIN LAND VOLLER GEGENSÄTZE

Reisebegleitung: Helmut Fischer

Die Erben von Dschingis Khan bewohnen ein Land, das geprägt ist von endlosen Steppen, der Wüste Gobi und den Nomaden. Erleben Sie mit uns während dieser Rundreise die Schönheit der Mongolei. Sie wohnen sowohl in Hotels wie auch in sogenannten „Ger Camps", um authentisch zu spüren, wie das Leben der Einheimischen abläuft. Das Land präsentiert sich mit weiten, kaum besiedelten, aber atemberaubenden Landschaften zwischen Wüsten, Grassteppen und alpinen Wäldern. Die Kultur ist stark vom Buddhismus geprägt, parallel dazu hat auch das Schamanentum seinen Platz. Sie lernen natürlich auch die Wüste Gobi kennen - die Sternennächte und Sonnenuntergänge, zum Beispiel auf einer Düne, werden Ihnen unvergesslich bleiben! Geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten und religiöse Zentren wechseln sich ab mit Nationalparks und reichem Tierleben.



1. Tag, 01.06.2018: München - Moskau - Ulaanbaatar
Frühmorgens bringt Sie unser Weiermair-Tranfsferbus zum Flughafen München. Um die Mittagszeit fliegen Sie mit Aeroflot via Moskau in die Mongolei.

2. Tag, 02.06.2018: Ulaanbaatar                                                        A
Ankunft in den frühen Morgenstunden. Bereits bei Ihrer Ankunft am Chinggis-Khaan-Flughafen in Ulaanbaatar werden Sie von der örtlichen Reiseleitung erwartet und zum Hotel gebracht. Nach dem Check-In und einer Rast beginnt die Stadtrundfahrt in der Hauptstadt der Mongolei. Zuerst sehen Sie den Sukhbaatar Platz. Im Norden des Platzes befindet sich das mongolische Parlamentsgebäude mit einer großen Statue von Chinggis Khan auf der Spitze der Eingangsstufen. Genießen Sie auch den Ausblick vom Zaisan-Hügel, bevor Sie die beeindruckende Sammlung (u.a. Masken und Thankas) im Choijin Lama-Kloster sehen. Das heutige Museum war früher auch Sitz des Staatsorakels.

3. Tag, 03.06.2018: Ulaanbaatar - Savannen - Mandelgovi F/M/A
Sie beginnen den Tag mit dem Besuch des Gandan-Klosters. Das größte, bedeutendste und im tibetanischen Stil konstruierte Kloster liegt westlich vom Stadtzentrum entfernt und ist für die 26 Meter hohe Statue der buddhistischen Gottheit Migjid Janraisig bekannt. Der Name des Klosters bedeutet in seiner Übersetzung "Großer Palast vollkommener Freude". Das eigentliche Oberhaupt des Klosters der Dalai Lama. Sie verlassen die lebhafte Hauptstadt Richtung Süden und fahren durch karge Savannen- und Steppenlandschaften, immer wieder auf Nomaden treffend. Vereinzelte Jurtensiedlungen mit Viehherden und kleine Baumgruppen liegen am Weg nach Mandalgovi, einer größeren Stadt im Landesbezirk Zentral-Gobi. Je nach Zeit halten Sie unterwegs auch bei der faszinierenden Granitgesteinsformation von Baga Chullu. Es diente buddhistischen Mönchen während der Religionsverfolgung um 1930 als Zufluchtsort.

4. Tag, 04.06.2018: Mandelgovi - Wüste Gobi - Dalanzadgad        F/M/A
Entdecken Sie auf Ihrer heutigen Route die landschaftlichen Unterschiede beim Übergang von der Savanne in die Wüste Gobi. Kleine und größere Sanddünen durchbrechen die Wüstensteppe und ab und zu sehen Sie am Horizont Nomaden mit ihren leuchtenden Gers (Jurtencamps). Fast endlose Weiten prägen das Bild. In der Aimag (=Bezirkshauptstadt) Dalanzadgad angekommen machen Sie einen Spaziergang mit Marktbesichtigung.

5. Tag, 05.06.2018: Dalanzadgad - Wüste Gobi - Geyer Canyon - Ger Camp F/M/A
Dalanzadgad liegt am Fuße des Altai-Gebirges und ist das Tor zur Gobi. Sie fahren heute in den Gurvan Saikhan Nationalpark, wo Sie durch die tief eingeschnittene Jolyn Am-Schlucht (Geierschlucht) wandern. Der Fluss, der durch die Geierschlucht fließt, produziert im Winter sehr viel Eis, das bis weit in den Sommer nicht schmilzt. Hier ist die Heimat zahlreicher Bartgeier, Murmeltiere, Steinböcke und anderer Wildtiere. Nach dem Picknick zu Mittag fahren Sie zu den großen Sanddünen von Khongoryn Els entlang des Gurvan Saikhan- Gebirges und Nationalparks. Gegen Abend Ankunft im Ger Camp.

6. Tag, 06.06.2018: Wüste Gobi - Gurvan Saikhan-Gebirge F/M/A
Bei einer leichten Wanderung queren Sie das Gebiet und werden dabei mit etwas Glück auch verschiedene Tiere sehen. Am Fluss in der Wüste sind viele Vögel zu beobachten. Danach besteigen Sie eine Sanddüne (ca. 250 m hoch). Oben angelangt erwartet Sie ein spektakuläres und unvergleichliches Schauspiel: ein Sonnenuntergang in der Wüste! Nach diesem unvergesslichen Erlebnis fahren Sie zum Camp.

7. Tag 07.06.2018: Flammende Klippen und Dinosaurier Friedhof F/M/A        
Eventuell erleben Sie den Sonnenaufgang auch von einer Sanddüne aus. Am Morgen Weiterfahrt nach Bayanzag, wo es unter anderem den Saxaulwald zu sehen gibt. Der Saxaulbaum (Salzkraut) ist ein äußerst langsam wachsender Hartholzbaum, der normalerweise nicht größer als 30 - 40 cm wird. Hier haben Sie die Möglichkeit zu einem Kamelritt (fakultativ), bevor Sie zum Dinosaurier-Friedhof, einer bedeutenden Ausgrabungsstätte von Dinosaurierknochen und deren Eiern, spazieren. Mit etwas Glück können Sie hier sogar noch Artefakte finden. Danach geht es zu den sogenannten Flammenden Klippen von Bayanzag. Die roten Sandsteinfelsen leuchten vor allem in der Morgen- und Abendsonne und sind so von weither sichtbar.

8.-9. Tag, 8. und 9.06.2018: Wüste Gobi - Orchon Wasserfall - Klöster F/M/A
Die Route führt an den beiden Tagen jetzt in den Norden. Sie besuchen den größten und mächtigsten Wasserfall der Mongolei, den Orchon Wasserfall. Hier stürzt das Wasser des Flusses Ulaan Gol 25 m über eine Felswand aus Basalt in ein Becken und fließt von dort aus in den Orchon. Das Wasser der Flüsse Ulaan und Orchon ist kalt, aber sehr klar und problemlos zum Baden geeignet. Unterwegs halten Sie auch beim Ongiin Kloster. Die historische Anlage befindet sich in einem ariden Gebiet der Wüste Gobi mit spärlicher Vegetation zu beiden Seiten des Flusses Ongiin Gol. Es wurde 1760 gegründet. Bei den antibuddhistischen Ausschreitungen und Zerstörungen unter dem damaligen Staats- und Parteichef Chorloogiin Tschoibalsan wurde das Kloster 1937 fast vollkommen zerstört. Überragt wird die Klosteranlage von der Ruine eines Stupas. In den 1990er Jahren wurde beschlossen die Anlage wiederaufzubauen und wieder als Kloster zu nutzen.

10.Tag, 10.06.2018: Shankar Kloster - Karakorum                  F/M/A
Durch die von der UNESCO als Weltkulturerbe bezeichnete Region fahren Sie zum Shankar Kloster. Hier ist der Ursprung des lamaistischen - mongolischen Buddhismus zu finden. Nach der Besichtigung geht es weiter nach Karakorum, der historischen Hauptstadt von Dschingis Khan. Karakorum (mongolisch: Khar Khorin) war die alte Hauptstadt in der Zeit des mongolischen Großreiches während des 13. -14. Jahrhunderts. Die Stadt ist von einem chinesischen (mandschurischen) Heer niedergebrannt worden. Hier können Sie die große Geschichte der Mongolen im Mittelalter anhand der Überreste erahnen - im nationalen Museum erfahren Sie die Fakten.

11. Tag, 11.06.2018: Ogy Nuur-See                                  F/M/A
Am Morgen besichtigen Sie das Kloster Erdene Zuu. Wenige Gebäude in der landschaftlich reizvollen Gegend sind übrig geblieben. Im 16. Jahrhundert wurde aus den Trümmern von Karakorum das große buddhistische Kloster gebaut. Erdene Zuu war während der kommunistischen Zeit viele Jahre geschlossen. Erst nach den demokratischen Reformen 1991 konnten die Mönche zurückkehren und wieder dort wohnen. Weiterfahrt zur ehemaligen türkischen Hauptstadt (vor dem Zug der Türken gen Westen) und Besichtigung. Anschließend fahren Sie zum romantischen Ogy Nuur-See, der in einem Hochtal gelegen ist.

12. Tag, 12.06.2018: Hustai Nationalpark - Ulaanbaatar F/M/A
Die Route führt Sie heute Richtung Osten zum Hustai Nationalpark. Der Hustai Nationalpark ist der Standort des Projekts „Wiederansiedlung des Przewalski-Urwildpferdes", auf mongolisch Takhi. Es war in der Wildnis ausgestorben und wurde seit 1992 aus Beständen von Zoos der ganzen Welt erfolgreich wiederangesiedelt. Genießen Sie die Pirschfahrt im Nationalpark, wo es neben den Pferden auch Rotwild, Wölfe, mongolische Gazellen und Luchse gibt. Anschließend fahren Sie zurück nach Ulaanbaatar zum Hotel.

13. Tag, 13.06.2018: Ulaanbaatar - Moskau - München                        F
Nach einem frühen Frühstück Transfer zum Airport. Sie fliegen wieder mit Aeroflot via Moskau zurück nach Europa, wo Sie aufgrund der Zeitdifferenz bereits am späten Nachmittag desselben Tages in München ankommen. Ihr Weiermair-Bus erwartet Sie bereits zur Rückfahrt nach Oberösterreich.

Beschreibung eines Ger-Camps:
Ein Ger Camp ist ein Jurten-Dorf, so wie es von den Nomaden benützt wird. Die neuzeitlichen Gers (Ger = mongolisches Wort für Jurten) für ausländische Besucher unterscheiden sich äußerlich kaum von den ursprünglichen Zelthäusern. Gers haben einen kleinen Ofen (gerne wird abends für Sie eingeheizt) und 2 bis 4 Betten. Die Gäste übernachten in der Regel in einem Ger mit Doppelbelegung, auf Wunsch können Familien auch zusammen in einem Ger untergebracht werden. Einzelbelegungen sind in der Regel möglich. Neben den Betten (mit Bettzeug) gibt es noch einen Tisch, einige Hocker sowie Ablagemöglichkeiten. Dusche und Toilette sind zentral in einem eigenen Sanitärkomplex angelegt; das Restaurant ist im Gemeinschaftsgebäude. In der Regel haben Ger Camps (Jurtendörfer) eine eigene, autarke Stromversorgung, somit ist es möglich Akkus aufzuladen (Zwischenstecker nicht vergessen!). Ger Camps sind über das ganze Land verteilt und ersetzen auf sympathisch-authentische Weise die nicht vorhandene Hotellerie.

Pauschalpreis pro Person:
im Doppelzimmer                € 3.490,-
Einbettzimmerzusachlag         € 429,-
Visum (Konsular- und                 € 132,-
Kuriergebühren inkl. Besorgung)

Inkludierte Leistungen:
· Bustransfer zum/vom Flughafen München
· Flüge mit Aerofl ot München-Moskau-Ulaanbaatar-Moskau München in der Economyklasse, 20 kg Freigepäck, Bordservice
· Gebühren, Taxen, Steuern und Flugabgaben (dzt. € 340,-/Stand 12/17)
· Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Ulaanbataar, rollierend mit den Kleinbussen mitfahrend
· Rundreise in Minibussen/Vans mit maximal 6 Teilnehmern pro Fahrzeug
· Unterkunft in ausgewählten Hotels der Touristenklasse und in Ger Camps
· Täglich Frühstück (F), täglich Mittagessen (M), je nach Gegebenheiten auch als Lunchbox oder als Picknick. Täglich Abendessen (A), entweder im Hotel oder im Camp
· Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgebühren & Transfers

Nicht inbegriffen:
Visagebühren, sonstige private Ausgaben für Getränke und Dienstleistungen und ev. Ausfl üge, Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter, eventuell zusätzlich anfallende Flughafen- und Ausreisesteuern, Reiseversicherungspaket



Einreisebestimmungen für österreichische Staatsbürger
Für Reisen in die Mongolei ist ein Visum zwingend vorgeschrieben. Dazu wird der bei der Ausreise aus der Mongolei noch 6 Monate gültige
Reisepass, 1 Foto (unbedingt der EU-Norm entsprechend, der Reisende hat frontal in die Kamera zu blicken und es muss ein heller, neutraler
Hintergrund sein) sowie 1 ausgefüllter und unterschriebener Visumsantrag benötigt.

Stornobedingungen:
Ab Buchung bis 30 Tage vor Reiseantritt 10%
Ab dem 29 - 20 Tag vor Reiseantritt 25%
Ab dem 19 - 10 Tag vor Reiseantritt 50%
Ab dem 9 - 4 Tag vor Reiseantritt 65%
Ab dem 3 Tag vor Reiseantritt 85%

Änderungen im Reiseverlauf möglich. Preisänderungen vorbehalten (Anpassung bei Erhöhungen der Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren, ev. Verrechnung von Treibstoffzuschlägen bei weiterem Ansteigen der Kerosinpreise. Tarifstand Nov. 2017. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen, Veranstalter Nummer 118/1998, Kundengeldabsicherung durch Bankgarantie bei der VKB-Bank Kirchdorf, Abwicklung durch Europäische Reiseversicherungs AG, 1090 Wien, Fax: 01/31-72500-199 Mindestteilnehmer: 21 Personen (Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl ist ein Mindergruppenzuschlag möglich.)         

lt Katalog

  • Doppelzimmer Dusche/WC
    3490 €
  • Einzelzimmer Dusche/WC
    3919 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Visum(Konsular-u.Kuriergeb. inkl.Besor.)
    132 €