Beratung & Buchung unter +43 7582 63147

Reisefinder

 

Reisen 2020

Gruppenreisen

Newsletter

Rumänien - Donaudelta-Moldauklöster-Siebenbürgen - 10 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
21.08.2020 - 30.08.2020
Preis:
ab 1150 € pro Person

Donaudelta - Moldauklöster - Siebenbürgen

Entdecken wir gemeinsam Sehenswürdigkeiten wie die wunderschönen Holzkirchen, die Moldauklöster, Brasov - "das Herz Rumäniens", die Dracula Burg, Schloss Peles - Top 10 der schönsten Schlösser der Welt, Sibiu, Kirchenburgen uvm. Ein Mosaik faszinierender Landschaften, alter Kulturen und lebenswerter Traditionen…lassen Sie sich von der Schönheit überraschen und reisen Sie mit uns in ein sehr gastfreundliches Land!

1 Anreise nach Baia Mare
Fahrt im bequemen Reisebus über Wien - Budapest - bis Petea, dem rumänischen Grenzübergang, wo uns die rumänische Reiseleitung bereits erwartet. Weiterfahrt nach Baia Mare, Zimmerbezug im Hotel Carpati, Abendessen.

2Baia Mare - Gura Humorului
Nach dem Frühstück Fahrt nach Sapânta, ein Karpatendorf in der Nähe der ukrainischen Grenze. Besuch des „ heiteren Friedhofes „ ein Werk des Volkskünstlers Stan Ioan Patras Auf den aus Holz geschnitzten Grabkreuzen hat der Künstler Szenen aus dem Leben der Verstorbenen gemalt und darunter ihre Erlebnisse sowie gute und schlechte Taten festgehalten. Am Nachmittag Fahrt nach Maramures, eine der ursprünglichsten Regionen des Landes, wo volkstümliche Lebensweise mit Tradition und Bräuchen noch vorherrschend ist. Seit Jahrhunderten ist Holz hier einer der wichtigsten Baustoffe, davon zeugen vor allem die zahlreichen Holzkirchen - Meisterleistungen der Holzarchitektur. Besichtigung von zwei alten typischen Kirchen: Rozavlea und Bogdan Voda. Über die Pässe Prislop und Mestecanis überwinden wir die Ostkarpaten und kommen in die Bukowina, ehemaliges Kronland der östereichischen Monarchie. Zimmerbezug für die nächsten 2 Nächte in Gura Humorului. Abendessen im Hotel.

3 Moldauklöster
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der „Moldauklöster„. Die Moldau in Rumänien, jenseits der Ostkarpaten, eine kleine in sich geschlossene Landschaft mit wunderschönen Bergen und Wäldern wird als die Wiege der rumänischen Orthodoxie betrachtet. In dieser herrlichen Naturlandschaft entstanden im 16. Jhdt. die bemalten Klosterkirchen. Sie sind mit reichen Freskenzyklen geschmückt , die mit prachtvollen , leuchtenden Farben die Innen- und Außenwände zieren und ein klares Bild des lebendigen Christentums ihrer Zeit bieten. Wir besuchen die Klosterkirchen von Moldovita, Sucevita, Voronet. Fahrt nach Marginea zum Besuch der Töpfer, die die berühmte Schwarzkeramik anfertigen. Abendessen und Übernachtung in Gura Humorului. Folkloreabend mit authentischen Liedern und Tänzen.

4 Gura Humorului - Tulcea
Fahrt durch die moldauische Hochebene nach Galati, wo wir die Donau mit der Fähre überqueren. Durch die Region Dobrogea erreichen wir Tulcea und beziehen das 4*Hotel Delta für die nächsten beiden Nächte. Abendessen im Hotel.

5 Schifffahrt ins Donaudelta
Bei Tulcea teilt sich die Donau. Dreiströmig trifft sie dann das Meer. Wir werden mit einem Schiff anfangs den Hauptarm, dann aber die sogenannte „Alte Donau" befahren. Dieses Labyrinth ist eines der letzten Vogelparadiese unseres Kontinents. Mittagessen auf dem Schiff. Abendessen und Nächtigung in Tulcea.

6 Tulcea - Bukarest - Brasov
Es geht durch die walachische Tiefebene nach Bukares. Im Rahmen eines Stadtrundgangs durch Bukarest sehen Sie das Athenäum, das ehemalige Königsschloß, die Patriarchie-Kirche, die Stavropoleoskirche und andere Sakralbauten, aber auch Ceausescu's größenwahnsinnige Hinterlassenschaft, den „Palast des Parlaments". Dann verlassen wir die Walachei und über den Predeal Pass (1050 m) gelangen wir nach Transsilvanien/Siebenbürgen. Zimmerbezug im 4*-Hotel Golden Time in Brasov, Abendessen.

7 Brasov - Prejmer - Brasov - Bran
Im Jahre 1244 erhielten die deutschen Kolonisten von König Andreas II., dem Vater der Heiligen Elisabeth von Thüringen, den so genannten „Goldenen Freibrief", der ihnen mehr als fünf Jahrhunderte lang die demokratische Selbstverwaltung garantierte. Mit Prejmer (Tartlau) sehen wir eine der herausragendsten Wehrkirchen ganz Siebenbürgens. Bei unserem Stadtrundgang durch Brasov (Kronstadt) besichtigen wir die Altstadt mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie das alte Rathaus am Rathausplatz, das Katharinentor und die Weberbastei. Höhepunkt wird die „Schwarze Kirche" sein, ein imposanter gotischer Bau aus dem 14. Jahrhundert, mit der für ein evangelisches Gotteshaus ungewöhnlichen Sammlung orientalischer Teppiche. Im nahe gelegenen Dorf Bran erwartet uns schließlich die als Dracula-Burg bekannte „Törzburg". Die turm- und schießschartenreiche Höhenburg wurde im 14. Jh. erbaut und diente den Einwohnern des nahegelegenen Kronstadt (Brasov) als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen. Die romantisch gelegene Burg, in der Zwischenkriegszeit Residenz der rumänischen Königin Maria, ist heute ein Museum. Abendessen im Hotel in Brasov.

8 Brasov - Sighisoara - Sibiu
Nach dem Frühstück fahren wir nach Sighisoara/Schäßburg. Hier erwartet uns das schönste mittelalterliche Stadtbild des Landes - es war bereits oft als Filmkulisse zu bestaunen. Der Stundturm, die Bergkirche und die Bergschule, die Türme und Mauern der Burg werden wir ebenso sehen wie das Geburtshaus des späteren walachischen Fürsten Vlad Dracul, der als "Graf Dracula" in die Geschichte der Gruselliteratur und des Horrorfilms eingegangen ist. Wir besuchen den ehemaligen Bischofssitz Biertan/Birthälm mit einer hervorragend restaurierten Wehrkirche, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Anschließend Fahrt nach Sibiu (Hermannstadt). Beim Stadtrundgang in Sibiu sehen wir die Altstadt; den Großen Ring mit ehrwürdigen Bürgerhäusern, dem Brukenthal Museum, dem Bischofspalais, der katholische Kirche und dem Rathaus - Torturm zum Kleinen Ring. Fahrt nach Sibiel, einem kleinen Dorf mit einer Sammlung von Hinter-Glas-Ikonen und Abendessen bei einer rumänischen Familie mit lokalen Spezialitäten. Rückfahrt und Übernachtung in Sibiu.

9 Sibiu - Timisoara - Szeged
Nach dem Frühstück setzen wir unseren Weg fort nach Timisoara. Hier sehen wir unter anderen den von Fischer von Erlach errichteten Dom; die Pestsäule, das Rathaus und jenes Gebäude, in dem Prinz Eugen gewohnt hat. Danach passieren wir die rumänische-ungarische Grenze und erreichen die Stadt Szeged. Zimmerbezug und Abendessen im 4*-Art Hotel in Szeged.

10 Heimreise
Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise über Budapest nach Österreich.

Leistungen:
Busreise im 4*-Reisebus
9 x Ü/F in guten, landesüblichen 4*-Hotels
8 x Abendessen im Hotel
1 x Spezialitäten-Abendessen in Sibiel bei einer rumänischen Familie
Schifffahrt ins Donaudelta und Mittagessen an Bord des Schiffes
Folkloreabend in Gura Humorului
Sehr gute, fachkundige Reiseleitung
Alle Eintritte und Führungen

Nicht inbegriffen: Reiseversicherungspaket, sonstige Eintritte und Mahlzeiten

Vorgesehene Hotels: (Änderungen vorbehalten)
Baia Mare                Hotel Carpati 4*
Gura Humorului                Hotel Best Western 4*
Tulcea                        Hotel Delta 4*
Brasov                        Hotel Golden Time 4*
Sibiu                        Hotel Silva 4*
Szeged                        4*Art Hotel

Abfahrt: 6 Uhr        Rückkunft: ca. 21 Uhr

laut Katalogausschreibung

  • Doppelzimmer
    1150 €
  • Einzelzimmer
    1345 €