ALPE-ADRIA Radweg - Genussradeln auf ehemaligen Bahntrassen - 6 Tage

ALPE-ADRIA Radweg - Genussradeln auf ehemaligen Bahntrassen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
09.05.2022 - 14.05.2022
Preis:
ab 790 € pro Person

Genussradeln auf ehemaligen Bahntrassen

Spektakuläre, aber einfache Radstrecke auf der aufgelassenen Bahntrasse von Tarvis nach Venzone. Auch der Cottur-Radweg und der Parenzana-Radweg verlaufen auf ehemaligen Bahntrassen. Entdecken Sie die abwechslungsreiche Landschaft von sanften Ebenen, sandigen Lagunen, felsigen Steilküsten und Weingärten mit dem Rad! Wenn Sie die schmackhafte italienische Küche, mittelalterliche Städte mit historischen Bauten und weinbewachsene Hügel lieben, ist diese Reise genau richtig für Sie!

1 Drauradweg - Villach
Sie reisen im bequemen Bus mit Radanhänger bis Spittal an der Drau. Erstes Etappenziel Villach. Auf Geschichts- und Natur-Liebhaber warten auf diesem Streckenabschnitt viele kleine Highlights, wie die Ausgrabungen der frühchristlichen Kirche bei Molzbichl im Unteren Drautal oder der "Gute Berg" von Villach, der Dobratsch. Von Spittal nach Villach ist der Drauradweg bestens ausgebaut und gut beschildert und verläuft meist direkt am Ufer des Flusses. Zimmerbezug im 4*Hotel in Villach. Abendessen im Hotel.
42 Km | leicht

2 Auf der alten Bahntrasse durch das Kanaltal
Mit dem Bus von Villach nach Tarvis - Start der Radtour auf einem der schönsten Bahntrassen-Radwege. 35 der 60 Kilometer langen Strecke fährt man auf der stillgelegten "Pontebba-Bahnstrecke" von Tarvis nach Venzone im Kanaltal - über viele Brücken und durch Tunnels, immer mit Ausblicken in das Flusstal und auf die Berge. Das letzte Teilstück von Venzone bis Gradisca fahren Sie mit dem Bus. Zimmerbezug im schönen 4*-Hotel Franz für die nächsten 4 Nächte in Gradisca d'Isonzo.
60 Km | leicht

3 Gradisca - Collio Rundfahrt
Das liebliche Hügelland des "Görzer Collio" ist für seine kontrollierten DOC-Weine bekannt.
Durch hügeliges Weinbaugebiet geht es Richtung Gorizia, unterwegs bleibt natürlich Zeit, bei einem Winzer die herrlichen Collio-Weine zu verkosten. Im Grenzstädtchen Gorizia befinden Sie sich mit einem Fuß in Italien und einem in Slowenien. Die mittelalterliche Burg ist ein wahres Juwel und die Aussicht auf die sanfte Hügellandschaft traumhaft!
40 Km | mittelschwer

4 Palmanova - Aquileia - Grado
Mit dem Bus nach Palmanova - ein Meisterstück venezianischer Architektur. Hier beginnt unsere heutige Tour. Einmaliger Stadttypus mit perfekt symmetrischem, neunzackigen Sterngrundriss und großem Hauptplatz samt drei Stadttoren - egal aus welcher Richtung, der Weg mündet immer auf der Piazza Grande. Weiter geht es nach Aquileia, Weltkulturerbe mit herrlichen römischen Ausgrabungen und der patriarchalischen Basilika. Mittagspause - am Nachmittag erreichen wir die Lagunenstadt Grado. Möglichkeit zum Altstadtbummel und Rückfahrt zum Hotel mit dem Bus.
50 Km | leicht

5 Muggia - Parenzana Bahn-Radweg - Portoroz
Busfahrt nach Muggia und Rundgang. Wir starten unsere Radtour auf dem berühmten "Parenzana-Radweg" auf der Original-Trasse knapp vor der italienisch-slowenischen Grenze mit gut ausgebautem Radweg. Durch Gärten und entlang der Küste über Koper und Isola nach Portoroz. Wir können einen kleinen Umweg durch den Tunnel Valeta hinunter an die Küste machen. Piran, das Juwel an der slowenischen Küste, hat trotz Touristenströmen seinen Charme behalten und bietet feine Cafés und Restaurants. Rückfahrt nach Gradisca mit dem Bus.
35 Km | leicht

6 Triest und Cottur Bahn-Radweg nach Lipica - Heimreise
Busfahrt nach Triest und Stadtbesichtigung mit dem Fahrrad. Dann radeln wir auf dem neuen Radweg "Cottur" nach Lipica. Das ist die stillgelegte Bahnstrecke von Triest hinauf in den Karst: 17 leichte Bergauf-Kilometer über Viadukte und durch Tunnels, durch Obstgärten und ein Naturschutzgebiet, und ganz oft mit Blick aufs Meer. Möglichkeit zur Besichtigung des Lipizzaner-Gestüts und anschließend Rückfahrt nach OÖ.
18 Km | mittelschwer

Abfahrt: 6 Uhr Rückkunft: ca. 20 Uhr

Alpe-Adria-Radweg - 22 Tunnels und zahlreiche Viadukte bis zum Meer:
Eine der schönsten Radtouren: von Tarvis durch das Kanaltal bis nach Grado. Von Tarvis bis Resiutta fährt man auf der aufgelassenen Bahnstrecke durch das Kanaltal. Tunnels, Brücken und Viadukte mit spektakulären Aussichten. Meist bergab oder flach durch die Ebenen Friauls. Der Ciclovia Alpe Adria Radweg hat den Italian Green Road Award 2016 gewonnen, sozusagen den Oscar des Radtourismus.

  • Busreise im 4*-Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • 1 x Ü/HP im 4*Hotel Globo Plaza in Villach
  • 4 x Ü/HP im 4*-Hotel Franz in Gradisca
  • Weinverkostung mit kl. Imbiss
  • Qualifizierte Radbegleitung

Nicht inbegriffen: Reiseversicherungspaket, diverse Eintritte

09.05.2022 - 14.05.2022 | 6 Tage

Laut Katalog-/Detailprogramm

  • Pauschalarrangement im Doppelzimmer
    790 €
  • Pauschalarrangement im Einzelzimmer
    950 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Bad Hall - BAD HALL, Großparkplatz, Rotes Kreuz,
    0 €





Reisefinder

 

Newsletter