INN-RADWEG - Grandioses radeln in der Tiroler Bergwelt - Reisekatalog

INN-RADWEG - Grandioses radeln in der Tiroler Bergwelt - 4 Tage

INN-RADWEG - Grandioses radeln in der Tiroler Bergwelt
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
26.05.2023 - 29.05.2023
Preis:
ab 545 € pro Person

Grandioses radeln in der Tiroler Bergwelt
Der Inn - eine Lebensader der Alpen, einer der wenigen Alpenflüsse, die von West nach Ost fließen und drei Länder miteinander verbindet. Tirol ist das österreichische Herz der Alpen. Berge, soweit das Auge reicht. Mal imposant und schroff, mal sanfter. Am Weg sieht man sie immer wieder links und rechts als Kulisse während man dahinradelt. Und immer wieder ist da auch die Versuchung den Bergen noch näher zu kommen, in eines der Täler abzuzweigen … Eine abwechslungsreiche Tour erwartet Sie!

1 Anreise nach Imst - Gurgltal
Bequeme Anreise im Weiermair-Bus über Salzburg - Innsbruck nach Imst. Mittagessen und Zimmerbezug im gemütlichen 3*-Hotel Hirschen in Imst. Am Nachmittag startet bereits die erste Tour durch das schöne Gurgltal, ein landschaftlich reizvoller Streckenabschnitt der alten Römerstraße "Via Claudia Augusta“. Wir radeln durch das Gurgltal über Tarrenz nach Nassereith, vorbei am kleinen Tarrenzer Stausee. Genießen Sie am Abend ein köstliches Menü im "Hirschen“.
38 km mittelschwer ↑ 590 Hm ↓ 610 Hm

2 Ötztal - Sölden
Mit dem Bus fahren Sie vorerst ins Ötztal bis nach Sölden. Dort steigen Sie auf’s Rad und es geht talauswärts der Ötztaler Ache entlang, auf neu angelegten Radwegen. In der herrlichen Berglandschaft des Ötztales stärken Sie sich bei einer zünftigen Mittagsjause, bevor es wieder mit leichten Anstiegen und flotten Abfahrten weitergeht.
48 km leicht ↑ 190 Hm ↓ 860 Hm

3 Schweizer Grenz - Pfunds - Landeck
Heute starten wir unseren Rad-Tag an der Schweizer Grenze. Der Innradweg verläuft durch saftige Wiesen, hügelig, stetig leicht abfallend. Sie passieren die Kajetansbrücke bei Pfunds, eine imposante Steinbogenbrücke über den Inn. Entlang der geschichtsträchtigen "Via Claudia Augusta“ eröffnen sich wunderbare Ausblicke ins Inntal von der Pontlatzer Brücke und weiter geht’s vorbei an Burgen und Schlössern, z.B. Schloss Landeck oder bei der Starkenbach-Mündung die stolze Kronburg. Von der Innbrücke in Mils bei Imst (herrlicher Blick auf den Inn) sind es noch ca. 10 km zurück zum Hotel.
60 km mittelschwer ↑ 450 Hm ↓ 660 Hm

4 Innradweg nach Innsbruck
Nach dem Frühstück verlassen wir Imst und radeln stets flach und nahe am Flussufer auf dem Innradweg, vorbei an schönen Dörfern wie Roppen und Haiming. Wir sehen prächtige Baudenkmäler wie Stift Stams und die Ruine Fragenstein und genießen immer wieder tolle Ausblicke auf den Fluss und die umliegende Berglandschaft. Sie erreichen die Bundeshauptstadt Innsbruck und am späteren Nachmittag geht es zurück nach OÖ.
70 km mittelschwer ↑ 200 Hm ↓ 370 Hm

Abfahrt: 6 Uhr Rückkunft: ca. 20 Uhr

  • Busfahrt im 4*-Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • 3 x Ü/F 3*-Hotel Hirschen
  • 3 x 4-Gang-Wahlmenü mit großem Salatbuffet
  • 1 x Mittagessen am Anreisetag
  • 1 x Mittagsjause im Ötztal
  • Wohlfühl-Oase mit Hallenbad, Sauna
  • Badeteich mit Liegewiese
  • Qualifizierte Radbegleitung
  • Ortstaxe

Nicht inbegriffen: Reiseversicherungspaket, sonstige Mahlzeiten

26.05.2023 - 29.05.2023 | 4 Tage

Hotel-Restaurant Hirschen

 
  • Pauschalarrangement im Doppelzimmer
    545 €
  • Pauschalarrangement im Einzelzimmer
    600 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Bad Hall - BAD HALL, Großparkplatz, Rotes Kreuz,
    0 €





Reisefinder

 

Newsletter