JAPAN - Das Land des Lächelns - 15 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
16.10.2022 - 30.10.2022
Preis:
ab 5750 € % pro Person

Das Land des Lächelns!

Youkoso! Willkommen in Japan!
Besuchen Sie mit uns das kaiserliche Inselreich an der Ostküste Asiens, wo Vergangenheit und Zukunft aufeinander treffen. Lernen Sie die grenzenlose Gastfreundschaft der Japaner kennen und in der Zwölf-Millionen-Metropole Tokyo von den Leuchtschrifttafeln beeindrucken. Finden Sie Ruhe und
Entspannung in den gut gehüteten Gärten, in einem traditionellen heißen Bad und bei einer Tasse grünem Tee.

Die schönsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Japans in 15 Tagen:

  • Kaiserpalast Kyoto & Goldener Pavillon
  • Großer Buddha Nara & Stadt der Shogune Kamakura
  • Heilige Insel Miyajima und Friedenspark in Hiroshima
  • Donnertor und Wolkenkratzer in Tokyo
  • Schwefelquellen von Hakone & heiliger Berg Fuji
  • Prächtiges Weltkulturerbe Nikko

1 Abflug von München
Den Bustransfer nach München können Sie - falls gewünscht - dazu buchen. Sie starten um 12:25 Uhr mit der Lufthansa von München und erreichen Osaka (nach rund 11 Stunden Flugzeit) am Morgen des Folgetages.

2 Willkommen im Land des Lächelns
Die Ankunft in Japan erfolgt am Morgen in Osaka. Der heutige Tag wird ruhig angegangen. Nach dem
Transfer zum Hotel in Kyoto besuchen Sie den idyllischen Fushimi-Inari Schrein, der malerisch auf
einem bewaldeten Hügel im Südosten der Stadt liegt.

3 Kyoto - Zentrum Japans
Kyoto ist das Zentrum der japanischen Hochkultur und Geschichte. Nirgendwo sonst in Japan findet
man eine solche vielfältige Mischung aus alten Tempeln und Schreinen, traditionellen Gasthäusern
und Spezialitätenrestaurants, Jahrhunderte-alten Handwerksbetrieben und malerischen historischen
Gassen mit Holzgebäuden. Auf geht es zum Kaiserpalast, inmitten einer wunderschönen Parkanlage, die schnell zum Schlendern verleitet, um hier und da noch das eine oder andere Foto zu machen. Schließlich geht es in die Palastanlage, zwischen deren schlichten Holzgebäuden und Gartenanlagen man sich in die Zeit der Samurai und Geishas zurückversetzt fühlt. Ryoanji - Die Essenz des Zen-Buddhismus. Versteckt im Wald gelegen finden Sie den Ryoanji Tempel, einer der bekanntesten Zen-Tempel der Stadt. Weiter geht es dann zum Kinkakuji-Tempel, dem Tempel des goldenen Pavillons, auch Rokuonji genannt.

4 Hiroshima mit dem Superexpress-Zug
Ein Tagesausflug mit dem Shinkansen Superexpress-Zug bringt Sie heute nach Hiroshima. Eines der dunklen Kapitel japanischer Geschichte ist seine Kriegsvergangenheit, unter der vor allem die Stadt Hiroshima zu leiden hatte. Die früher blühende Stadt glich nach dem Abwurf der Atombombe am 06. August 1945 einer Wüste voller Trümmer. In Gedenken an die Opfer wurden hier beim Atombombendom der Friedenspark, das Peace Memorial und das Friedensmuseum errichtet. Es folgt eine Bootsfahrt zu einer paradiesischen kleinen Insel, die Hiroshima vorgelagert ist und heute zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Die Landschaft aus Bergen, Meer und dem "schwebenden
Tor“ gehört zu den drei großen Landschaftsszenerien Japans.

5 Schloss der Tokugawa Shogune in Kyoto
Obwohl der Kaiser über mehr als 1000 Jahre offizieller Herrscher Japans war, war seine Rolle doch eher religiös-zeremoniell. Die wahre Macht wurde über lange Zeit von Militärregenten, den sogenannten Shogunen ausgeübt. Heute besichtigen Sie die Nijo-Burg. Diese Festung aus dem 17. Jahrhundert wurde von den Shogunen der Tokugawa-Familie errichtet. Gleich an den Komplex des Chion-in-Tempels schließt der Maruyama- Park an. Eine wunderschöne Anlage, im Stile eines japanischen Landschaftsgartens, die zu einem entspannten Spaziergang einlädt. Als nächstes betreten Sie den heiligen Boden des Yasaka-Schreins. Gewidmet der schintoistischen Sturmgottheit, taucht man hier ein in Japans mythische Vergangenheit, als die Götter noch auf Japans Boden wandelten.

6 Aristokraten & zahme Hirsche in Nara
Heute steht Nara, die älteste Hauptstadt Japans auf dem Programm. Bis Heian-kyo, heute Kyoto,
im Jahr 794 als neue Hauptstadt ausgerufen wurde, war Heijo-kyo, das heutige Nara, der Sitz des japanischen Kaisers und damit die Hauptstadt Japans. Viele Erbstücke aus dieser Zeit sind bis heute in Nara erhalten. Nachdem uns die hier ansässigen zahmen Hirsche begrüßt haben, besuchen wir den Kofukuji-Tempel. Dieser war der Haustempel der alten Aristokratenfamilie der Fujiwara, die in der japanischen Geschichte oft anstelle unmündiger Kaiser regierte. Sie wurde schließlich durch den ersten Shogun Japans, Minamoto no Yoritomo, entmachtet.

7 Der traumhaft schöne "Weiße Reiher“ von Himeji
Als den "weißen Reiher von Himeji“ bezeichnen die Japaner die größte und besterhaltene Burganlage ihres Landes, die nebenbei, wie der Name es schon vermuten lässt, auch für ihre außerordentliche Eleganz und Schönheit berühmt ist. Nach langen Jahren aufwendiger Sanierungsarbeiten wurde sie 2015 wiedereröffnet und zeigt sich heute dem Besucher in Ihrer vollen Pracht. Neben der Burg werden Sie in Himeji noch den Burggarten besuchen, wo Sie auch an einer japanischen Teezeremonie teilnehmen können.

8 Kanazawa, die Westküste
Der dritte Ausflug führt Sie nach Kanazawa an der Westküste Japans. Der Kenrokuen-Garten in
Kanazawa zählt zu den drei berühmtesten Gärten Japans. Unser Weg führt uns vorbei am 21st Century Museum für moderne Kunst, ein hervorragendes Beispiel für zeitgenössische japanische Architektur. Als letzte Station besuchen Sie die Nagamachi, ein Viertel in dem sich ehemalige Samurai-Residenzen befinden. Am Nachmittag brechen Sie mit dem Shinkansen auf nach Tokyo.

9 Tokyo - Die Metropole
Ihr erster Tag in Tokyo beginnt mit einem freien Vormittag für eigene Erkundungen. Am Nachmittag geht es dann auf zu einem gemeinsamen Spaziergang durch eines des traditionellen Viertel Tokyos.
Im Anschluss besuchen Sie den Hamarikyu-Garten, der früher den Tokugawa Shogunen für ihren liebsten Freizeitsport, der Entenjagd, diente. Von hier ist es nur ein Katzensprung zum Edo-Tokyo Museum, das auf mehreren Etagen und mit eindrucksvollen Ausstellungsstücken wie Nachbauten historischer Gebäude, die Geschichte der Stadt Tokyo auf eindrucksvolle Weise wiedergibt. Den heutigen Tag können Sie stilvoll mit einem Spaziergang entlang der Prachtmeile Ginza ausklingen lassen.

10 Hafenmetropole Yokohama - das Tor Japans
Auf einem Tagesausflug besuchen Sie heute die größte Hafenstadt der Tokyoter Metropolregion - Yokohama. Der Tag beginnt ruhig mit einem Besuch in einem traumhaften Landschaftsgarten. Der
Sankeien-Garten ist ein Meisterstück japanischer Gartentradition mit kleinen Brücken, Flussläufen
und Teichen, die auch in Ihnen Ruhe und Urlaubstimmung zugleich aufkommen lassen werden.
Ein Stadtrundgang, auf dem Sie neben der traditionellen Chinatown auch Yokohamas moderne Viertel passieren, führt Sie vorbei an Hochhäusern und kleinen Geschäftsstraßen, deren buntes Treiben Sie mitreißen wird. Als Abschluss des Tages können Sie auf einer Bootsrundfahrt diese beeindruckende Stadt und den größten internationalen Handelshafen Japans noch einmal direkt von der Bucht von Tokyo aus bewundern.

11 Schritt in die Moderne
Die von vielen Bäumen gesäumte Nobeleinkaufsmeile Omotesando führt Sie vorbei an vielen westlichen und japanischen Designerläden und Sie gelangen schließlich zum Yoyogi-Park, in dessen Herzen sich der Meiji-Schrein befindet. Weiter geht es dann nach Shibuya eines der modernen Ausgehviertel Tokyos. Hier kann man eine der belebtesten Kreuzungen der Welt sehen, auf der bei einer Ampelschaltung bis zu 10000 Leute gleichzeitig die Seiten wechseln. Die letzte Station dieses Tages ist das Rathaus von Shinjuku, wo Sie vom 45. Stock des Gebäudes einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt haben, an sehr klaren Tagen sogar bis zum Fujisan.

12 Tokyos Osten
Je nach Wetterlage erwartet Sie am Vormittag der Ueno-Park mit seinen vielen kleinen Attraktionen oder das Nationalmuseum von Tokyo, in dem es viel zur japanischen Kultur zu entdecken gibt. Auch ein kurzer Besuch in der Ameya-Yokocho Einkaufsstraße, früher der Schwarzmarkt Tokyos, lohnt sich. Für Interessierte gibt es sodann noch einen kurzen Abstecher in das quirlige Elektronik-Viertel Akihabara, bevor Sie den Nachmittag Freizeit für eigene Erkundungen haben.

13 Kamakura und Hakone
Diesmal fahren Sie mit einem gecharterten Reisebus zuerst nach Kamakura, dem Sitz des einstigen Shogunats. Von dieser Zeit zeugen noch heute unzählige Schreine und Tempel. Hier findet sich vor der bezaubernden Kulisse aus Berghängen und Bäumen der zweitgrößte, bronzene Buddha Japans. Weiter geht es zum Hasedera-Tempel, der zum einen mit seinem wunderbaren Paradiesgarten besticht und zum anderen findet man hier eine Höhle, in der die Schutzgöttin der Musik Benten verehrt wird. Weiter geht es dann ins Vulkangebiet von Hakone, wo Sie die Schwefelquellen auf dem Berg Owakudani besuchen. Nach einer entspannenden Bootsfahrt auf dem Ashi-See, dem Kratersee des erloschenen Vulkans, kehren Sie schließlich zurück nach Tokyo.

14 Nikko, der Sonnenstrahl
Der letzte Programmtag auf Ihrer Reise führt Sie nach Nikko, was wörtlich "Sonnenstrahl“ bedeutet.
Vor etwa 1200 Jahren gründete hier der Mönch Shodo Shonin den ersten buddhistischen Tempel.
Zuerst führt Sie Ihr Weg zum Rinnoji-Tempel. Prachtvolle Holzschnitzereien und vor allem das berühmte Bild der drei Affen, lassen schon erahnen, dass an diesem handwerklichen Meisterstück eine sagenhafte Zahl von 455.000 Arbeitern gewirkt hat. Ein kurzer Abstecher am Futarasan-Schrein, einem beliebten Anlaufpunkt für Liebespaare, führt uns zum Taiyuin-Mausoleum, das zu Ehren von Tokugawa Iemitsu erbaut wurde.

15 Abschied von Japan
Heute nehmen Sie nun Abschied von diesem fremden Land, das einem doch plötzlich so vertraut
geworden ist. Doch wer Japan und seine Gastfreundschaft kennengelernt hat, der kommt auch sicher gern wieder. Rückflug voraussichtlich um 12 Uhr - direkt nach München. Busrücktransfer nach OÖ (falls gebucht).

Notwendige Programmänderungen vorbehalten!

Mind. 15 / max. 20 Teilnehmer

Abfahrt: 6 Uhr Rückkunft: ca. 21 Uhr

Sonstiges: Einreise ohne Visum möglich. Der Reisepass muss noch 6 Monate nach Rückkunft gültig sein.
Covid19-Vollimmunisierung erforderlich!

  • Linienflüge München - Osaka und Tokyo - München mit Lufthansa
  • Alle Flughafensteuern inklusive
  • Kerosinzuschlag Stand 11/2021
  • Übernachtung mit Frühstück in 3*-plus Hotels
  • 5 x Ü in Kyoto
  • 1 x Ü in einem klassischen Ryokan (Original japanische Nacht)
  • 7 x Ü in Tokyo
  • 6 x Mittag- oder Abendessen inklusive
  • Transfers Metro / Bahn / Bus
  • Zugfahrten (Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen mit Sitzplatzreservierung)
  • Reisebus für die Ausflüge in den Fuji-Hakone NP und nach Nikko
  • Ausflug in den Fuji-Hakone-Nationalpark
  • Ausflug nach Hiroshima, nach Kanazawa, nach Nara und Himeji
  • Hafenrundfahrt in Yokohama
  • Schnellboot nach Miyajima
  • Kimono-Show und Kaiserpalast Kyoto
  • Besuch eines Teehauses inkl. Macha-Tee und Süßigkeit

ALLE Eintritte & Ausflüge vor Ort, es fallen keine weiteren Kosten für Besichtigungen an Gepäcktransfers, Informationsmaterial Deutschsprachiger Studienreiseleiter Weiermair-Reisebegleitung

Nicht inbegriffen: Reiseversicherungspaket, Flughafentransfer (OÖ-MUC-OÖ), sonstige Mahlzeiten und Trinkgelder

16.10.2022 - 30.10.2022 | 15 Tage

Japan

 
  • Pauschalarrangement im Doppelzimmer
    5950 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2022
    5750 €
  • Pauschalarrangement im Einzelzimmer
    6640 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.01.2022
    6440 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Bad Hall - BAD HALL, Großparkplatz, Rotes Kreuz,
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Hin- und Rücktransfer zum / vom Flughafen (Mindestteilnehmer: 15)
    145 €





Reisefinder

 

Newsletter